2. Woche im 1. Monat
Lektion 1
Domain beantragen

 

 

2. Woche im 1. Monat
Lektion 2
Die richtige Domain.

Früher war die Domain bei der Platzierung von Google von
enormer Wichtigkeit. Heute ist es ein zu beachtender
Faktor unten vielen anderen Aspekten.

Mache Dich also nicht wild mit der Suche der Domain
für Deine Nische.
Hast Du schon bemerkt, das bei den Markennamen wie
z.B. Zalando, der Name oft mit einem Vokal wie a,o endet.
Ich nehme mal an, das Studien ergeben haben, das dies im
Ohr der Verbraucher leichter hängen bleibt.
Einen Markennamen aufzubauen bedarf viel Werbung und
ist daher sehr kostenintensiv. Also nicht unbedingt was
für uns.

Nehmen wir das Suchwort ( Keyword ) „hundewelpen“
Wenn die Domain Hundewelpen schon vergeben ist,
dann versuchen Sie es mit „hundewelpen24“.
24 bedeutet, das die Website 24 Stunden am Tag, also
rund um die Uhr, erreichbar ist.
Oder wenn es um eine Ausbildung geht „hundewelpen-ausbildung“
„hundewelpen-training“

Achtung: wenn Sie regional Werbung schalten möchten, dann
ist folgendes besser:
„hundewelpen-kiel“  – also die Angabe ihres Wohnortes. Sollte
es ein kleines Dorf sein, so nehmen Sie die nächstliegende Stadt.

Beim Handwerker:
Fliesenleger-kiel.de
oder
Geschäftsname-kiel.de
vielleicht auch beide Domains

 

 

2. Woche im 1. Monat
Lektion 3
Der richtige Hoster für Deine Website/Blog/Nischenseite

Es gibt 2 Hoster, wo ich alle meine Website habe:

Zu ALL INKL
Zu 1 und 1

Natürlich gibt es auch andere Hoster, die gut sind.
„ALL INKL“ ist günstiger als 1und1.
Aber „1und1“ ist von der Bedienung moderner
und umfangreicher.
Ich komme mit „1und1 am besten zurecht.
Beide bieten eine fertige WordPressstruktur –

WordPress ist ein Content Management System
um Text- und Bildinhalten zu erstellen. Dieses ist
kostenfrei.
Hier das Video für eine Einrichtung bei 1und1
Zu 1 und 1

 

 

 

2. Woche im 1. Monat
Lektion 4

Grundsätzliches zum eigenen Blog

 

 

2. Woche im 1. Monat
Lektion 5
Deine weitere Tätigkeit, wenn Du möchtest.

In den großen Städten findest Du im Bahnhof oft
Buchhandlungen mit einem großen Angebot von
Fachzeitschriften:
Kultur, Garten, Hobby, Computer, Technik, Reisen,
Essen, für die Frau, für den Mann, Wirtschaft und
vieles mehr…
Die Nischenzeitschriften haben Ihr Lesepublikum
und sind oft eine Nische wert. Für welches Thema
interessierst Du Dich? Was macht Dir Spaß?
Hast Du über Deine Nische schon ein paar
Fachbücher gelesen.
Was gibt es alles darüber bei der Googlesuche
oder Youtube? Gebe dort Dein Nischenthema ein.

Wenn Du eine Nische gefunden hast, dann unterteile
es in Unternischen und schreibe dies auf.

Ein Nischenblog und ein Marketingblog auf dem
eigenen Namen ist für alle wichtig, bevor wir uns
mit den Projekten verzweigen.
Es sind einzelne Kurse, je nach dem was Du
erschaffen möchtest.
Hier eine Auswahl:
– Geld verdienen mit einem Nischenblog als Affiliate
– Infoprodukte erstellen und automatisieren
– Ein E-Buch schreiben über eine Nische
– Eine Nischenseite für Amazon-Produkte als Affiliate
– Eine Nischenseite für reale eigene Produkte
– Videomarketing
– Coachingstrategie entwickeln

Vielleicht hast Du schon Lust
mindestens 3 Artikel für Deine Nische zu schreiben.
Diese Artikel brauchen wir für Deinen Nischenblock.
Schreibe so, als ob Du Deinem Freund es erzählst.
Fange an zu schreiben, was Dir so einfällt. Du kannst
es nachher noch verbessern oder umschreiben.
Schreib einfach los!!!
Was haben mir meine Eltern immer gesagt:
„Übung macht den Meister“

Keine Angst.
Wenn Du den ersten Verdienst hast, dann
kannst Du auch Texte schreiben lassen,
wenn das Dir angenehmer ist.
Wie das mit den Suchmaschinen optimierten
Texten ist, lernst Du noch.
Anfangen und Handeln bringt Dich zum Erfolg!